HOW TO #4 – stalker

Schreiben Sie die erste Kundenmeinung

Verfügbarkeit: Auf Lager

8,00 €
Inkl. 7% MwSt., zzgl. Versandkosten

Kurzübersicht

HOW TO stalker befasst sich mit Voyeurismus und Exhibitionismus. Aber auch mit der Frage: „Was reizt die Menschen am Spannen?“

HOW TO #4 – stalker

More Views

  • HOW TO #4 – stalker
  • HOW TO #4 – stalker
  • HOW TO #4 – stalker
  • HOW TO #4 – stalker
  • HOW TO #4 – stalker
  • HOW TO #4 – stalker
  • HOW TO #4 – stalker
  • HOW TO #4 – stalker
  • HOW TO #4 – stalker
  • HOW TO #4 – stalker
  • HOW TO #4 – stalker
  • HOW TO #4 – stalker
  • HOW TO #4 – stalker
  • HOW TO #4 – stalker

Details

Warum ist das Verlangen so stark und tiefgründig, dass sich die Kunst seit langem intensiv damit beschäftigt? Wie lange schon, weiß André Hille. Er geht ab Seite 10 darauf ein und und fragt sich unter anderem, ob schon die vor 25.000 Jahren geschaffene Venus von Willendorf aus der Lust am Spannen geschaffen wurde. Sebastian Klug präsentiert uns ein Exklusiv-Interview mit dem
Verursacher der ganzen Misere, der nebenbei der größte Spanner dieser Welt ist – er sieht alles.

Der Frage, wie nah oder wie fern das Sehen-Wollen vom Stalking entfernt liegt, kommt Aishah El Muntasser in Unerhörte Menschen näher. Insgesamt bietet das HOW TO stalker Arbeiten auf 80 Seiten zum Thema Voyeurismus und Exhibitionismus von über 20 Autoren – und, ja, wir haben auch Stalkinggeschichten.


Specials:


→ gestanztes Cover
→ neon Poster
→ Stalker-Motiv-Bügel-Bogen


Leseproben


Rubber Ducks
von Alex Leask
This is what I do. I have nothing else. Just this obsession. This drive.
I have perfected my art. And that I am proud of. It is never a personal affair. At least initially. It can become very significant though. I pick at random. I see a face in a crowd that looks as if it might reveal an interesting story. All I have to do is get close … » mehr

Versuch einer Typologie
von Jasmin Sidki
Stalking oder Stalker sind Begriffe, die mittlerweile zum üblichen deutschen Standardwortschatz zählen und als Anglizismen vor einiger Zeit in die deutsche Sprache eingeführt wurden. Begriffsgeschichtlich geht Stalking auf den angloamerikanischen Jägerfachjargon to stalk zurück und bezeichnet das Sichanpirschen … » mehr

»Der Erfolg hat mich vollkommen überrannt!«
von Sebastian Klug
Erfolgsproduzenten sind in der Regel feige Hunde: Einmal an den Erfolg gewöhnt, wagen sie sich an experimentelle Projekte nicht mehr heran. Doch einer war schon immer anders: Nach wahrhaft göttlichen Klassikern wie den Alpen, Vollmilchschokolade und der weiblichen Brust widmet sich Erfolgsproduzent … » mehr

»Die langen Schwänze der Nachbarschaft«
von Lars Reyer
In den Nachrichten haben sie gesagt, jeder dritte Deutsche sei voyeuristisch veranlagt. Mich wundert das nicht. Den Deutschen traue ich alles zu. Ich bin selber einer. Ich glaube sogar, dass die Zahl der Deutschen, die voyeuristisch veranlagt sind, viel höher ist, als in den Nachrichten zugegeben wird. Wir pendeln uns da so bei 100% ein. Die über 90jährigen… » mehr